< Poetische Talente am BSBZ
04.04.2024 12:57 Alter: 44 days

Bericht Wasserkraftwerk Illspitz


Wir, die HLA4 haben am 12.3.24 das Wasserkraftwerk Illspitz der Stadtwerke Feldkirch besucht. Wir bekamen eine 2-Stündige Führung durch das ganze Kraftwerk bei der man uns etwas über die Geschichte und Funktionsweise des Kraftwerks erzählt hat.

Uns wurde erklärt und gezeigt, wie das Wasser durch das Kraftwerk geleitet wird und dadurch Strom produziert wird.

Als erstes wird Wasser von der Ill durch ein Wehr aufgestaut um den nötigen Höhenunterschied zu erreichen. Dieser ist wichtig, da dadurch mehr Druck auf die Turbine gelangt und mehr Strom produziert werden kann. Das aufgestaute Wasser wird dann bevor es in die Turbine geht, gesäubert. Dies geschieht durch einen großen Rechen der Äste, Steine usw. herausfischt. Nach der Säuberung gehen ca. 60m3/s in die 2Turbineneinläufe. Die Turbinen werden dann, durch die großen Wassermengen und durch den Druck vom Höhenunterschied angetrieben. Durch das Drehen kann der Generator dann ca. 6MW an Strom produzieren. Um zu gewährleisten, dass diese Schritte einwandfrei ablaufen, gibt es im Kraftwerk einen Kontrollraum, Hydraulikraum und ein Notstromaggregat.

Wenn bei den Turbinen etwas repariert oder gesäubert werden muss, kann man beim Wassereinlass eine Trennwand herunterlassen und somit wird der Bereich trockengelegt und zugänglich für das Personal. Die Wehranlage wird auch des Öfteren geöffnet um Sandablagerungen und andere Verunreinigungen die aufgestaut wurden zu entfernen.

Außerdem gibt es noch eine Fischtreppe, die es den Fischen erlaubt unbeschadet von der einen Seite des Kraftwerks auf die andere zu gelangen.

Der Besuch war sehr spannend und die Klasse war sehr interessiert. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Stadtwerken Feldkirch, dass sie uns diese Exkursion ermöglicht haben.

Florian Latzer, HLA4