< Schnuppern in Schulen (SIS)
05.12.2023 13:18 Alter: 137 days

Am 5.12. ist Weltbodentag daher fordern wir: „Verbaut nicht unsere Zukunft!“ 


Veröffentlichung des Positionspapieres der vierten Klasse des Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums BSBZ-Hohenems zum Thema des heutigen Weltbodentags.

Gesunde landwirtschaftliche Nutzflächen sind die Grundlage für die Grundversorgung mit Lebensmitteln aus Vorarlberg. Die bäuerlichen Familien sind bemüht diese Flächen optimal und nachhaltig zu bewirtschaften und wertvolle Lebensmittel zu erzeugen. „Wir als künftige Jungbäuerinnen und Jungbauern verfolgen aber mit Sorge, den enormen Bodenverbrauch in Vorarlberg aber auch in ganz Österreich. Ohne Boden gibt es keine Landwirtschaft, keine Lebensmittel und somit auch keine Zukunft für uns als die nächste Generation auf den bäuerlichen Betrieben. Aus diesem Grund haben wir, die vierte Klasse des BSBZ-Hohenems, uns gemeinsam mit unserem Lehrer Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Philipp Scheiber und Unterstützung der LK - Vorarlberg intensiv mit dem Thema Bodenverbrauch auseinander gesetzt und ein Positionspapier zum Thema erarbeitet (siehe Anhang). In diesem haben wir Fakten, Daten und unsere Argumente für den besseren Schutz von Freiflächen dargelegt. Zudem haben wir auf dem Schulgelände ein sogenanntes Verlustfeld abgesteckt. Dieses „Mahnmal“ ist ca. 7.000 Quadratmeter groß, entspricht der Größe eines Fußballplatzes und zeigt die Fläche, die täglich in Vorarlberg verbaut wird. Mit dem Schutz der Böden wird nicht nur eine regionale Erzeugung von Lebensmittel sichergestellt, sondern auch ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Dem sollten sich die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft bewusst sein, und deshalb fordern wir:

Verbaut nicht unsere Zukunft!“

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse des bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums Hohenems

! Hier klicken um den gesamten Text des Positionspapieres zu lesen !