< Bio-Hühnermast-Projekt der HLA-5
17.10.2021

Absolviere den Helferschein am BSBZ!

Angebot an alle Schüler des BSBZ's


Alle Schüler des BSBZ haben die Möglichkeit den Helferschein zu absolvieren. Der Helferschein vermittelt grundlegende Kenntnisse zur Selbstrettung und Fremdrettung aus der Gefahrensituation "Wasser". Diese Schwimmprüfung wird in einigen Berufen vorausgesetzt (Polizei, Heer, Kindergarten, Lehrer), wenn dabei eine Tätigkeit am oder im Wasser verbunden ist.

Ein weiteres "Goodie" des Helferscheins ist, dass man in viele Freibäder ohne Eintritt zu bezahlen reinkommt, wenn man den Helferschein vorweisen kann.

Der Helferschein kann auch im Lebenslauf bei Stellenbewerbungen angeführt werden und zeigt soziales Engagement. Natürlich sammelt man damit "Pluspunkte" bei einer Bewerbung.

Die Prüfungskriterien sind unten angeführt aber selbstverständlich werden die Fertigkeiten und Fähigkeiten zur Ablegung der Prüfung in Theorie und Praxis im Kurs zu folgenden Terminen erarbeitet:

  • 06.11.2021 (Samstag) - 12.30 bis 14.30 (Stadthallenbad Dornbirn)
  • 27.11.2021 (Samstag) - 14.00 bis 16.00 (Stadthallenbad Dornbirn)
  • 18.12.2021 (Samstag) - 12.30 bis 14.30 (Stadthallenbad Dornbirn)
  • 22.01.2021 (Samstag) - 12.30 bis 14.30 (Stadthallenbad Dornbirn)
  • Theorie Termin offen (wird mit Gruppe vereinbart) - 2 Stunden (am BSBZ)

Anmeldung bei karl-heinz.rieder@bsbz.at

Voraussetzung: vollendetes 13. Lebensjahr

  • 15 min Dauerschwimmen, davon 5 min Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit
  • 100 m Schwimmen in Überkleidern
  • 15 m Streckentauchen
  • zweimaliges Tieftauchen (2-3 m) mit Heraufholen eines ca. 2,5 kg schweren Gegenstandes innerhalb von 5 min
  • Heraufholen von 3 Tellern oder Ringen bei einem Tauchversuch (10 m2, 2-3 m Tiefe)
  • Paketsprung aus 2 bis 3 m Höhe ins Wasser
  • je 25 m Retten einer etwa gleich schweren Person mit Kopf-, Achsel- und Fesselgriff
  • 50 m Transportieren (Ziehen) einer gleich schweren Person
  • praktische Ausübung der Befreiungsgriffe: Halsumklammerung von vorne u. hinten, Würgegriffe von vorne u. hinten - jeweils an Land und im Wasser
  • praktische Ausübung der Bergegriffe "Bergen über den Beckenrand" und "Rautekgriff"
  • Kenntnis der Rettungsgeräte
  • Kenntnis der Selbstrettung
  • kurze Prüfung über Erste Hilfe-Leistung bei Wasserunfällen und praktische Ausführung der Wiederbelebung
  • Kenntnisse über Zweck und Organisation des Österreichischen Wasserrettungswesens