< Abschlussveranstaltung Ländliche Hauswirtschaft 2021
01.07.2021

Abschlussveranstaltung Fachschule Berufstätige 2021

Facharbeiterbriefverleihung Landwirtschaft für Berufstätige und Forstwirtschaft


Am 25. Juni fand im BSBZ Hohenems die Facharbeiterbriefverleihung Landwirtschaft für Berufstätige und Forstwirtschaft statt.

Im Rahmen der Verleihungsfeier wurden gesamt 27 Facharbeiterbriefe übergeben. Es dürfen sich elf Personen über einen ausgezeichneten Erfolg und elf Personen über einen guten Erfolg freuen. Aus Sicht der Prüfungskommission ein sehr gutes Ergebnis, welches zeigt, dass sich die Prüflinge ernsthaft auf ihren Abschluss vorbereitet haben. Eine Person wird im kommenden Jahr zur Wiederholungsprüfung antreten können.

Die Anwesenheit von Ehrengästen wie Landesrat Christian Gantner, LK-Präsident Josef Moosbrugger, LK-Vizepräsidentin Andrea Schwarzmann, Landesforstdirektor Andreas Amann sowie einige Lehrer und Vertreter der Prüfungskommission und Familienangehörige gaben der Verleihung einen würdevollen Charakter. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Essen, welches von Schülerinnen des BSBZ im Rahmen einer Prüfung vorbereitet und serviert wurde. Handorgler Johannes rundete die Veranstaltung musikalisch ab.

Facharbeiter Forstwirtschaft

Drei Personen haben in Form der Anschlusslehre den Forstberuf erlernt. Die Ausbildung erfolgt nach der landwirtschaftlichen Fachschule auf einem Forstbetrieb. Die Lehrbetriebe und Forstlichen Ausbildungsstätten bieten die notwendigen Rahmenbedingungen, um die Lehrlinge in einem Jahr auf Facharbeiterniveau zu bringen. Die Lehrlinge dürfen dabei auf das Wissen aus drei Jahren Fachschule und einem Forstpraktikum aufbauen. Ein besonderer Dank gilt Markus Casagrande vom BSBZ, welcher die Forstlehrlinge in den Ausbildungswochen betreut hat.

Ausgezeichnete Erfolge:

Martina Berchtold, Christian Gädeke, Andreas Gosch, Simona Haltmayer, Matthias Linder, Bernd Nigsch, Manuel Pichler, Josef Rosenzopf, Florian Schneller, Johannes Schwendinger, Mathias Zech

(auszugsweise zitiert aus "Unser Ländle", Ausgabe vom 1.7.2021, Seite 14)