< GEWINNER der Sports@home Challenge 2020
26.10.2020

3. Platz bei "Schau ma auf die Wiesn"


Letztes Schuljahr habe ich mit der FH2 beim Wiesenmonitoring (monitoring = beobachten) mitgemacht. Auf der Internetseite - https://csa.biodiversitaetsmonitoring.at/, habe ich mich mit der FH2 angemeldet und sind auf die Suche nach wichtigen Pflanzen- und Insektenarten (siehe Foto) gegangen, die als Indikatoren für die Biodiversität in Wiesen dienten. 

So einfach gings:
1. Einen Account für die teilnehmende Schulklasse erstellen.
2. Rausgehen und die gesuchten Arten in einer Wiese, Weide oder Böschung entdecken.
3. Ein scharfes Foto machen, auf dem die Art klar erkennbar ist.
4. Weitere Exemplare der Art in einem Umkreis von 5 Metern zählen.
5. Mit dem (Klassen-)Benutzernamen und Passwort in die Meldeplattform einloggen. Daten eingeben, Foto hochladen – fertig.
6. Rausgehen und weitersuchen

Um dem Projekt auch einen Anreiz zu bieten, gab es 3 lukrative Preise (wobei der 3. Preis wahrlich der Bessere ist)

1. Preis: Ein spannender, themenbezogener Outdoor-Erlebnishalbtag für die ganze Klasse – mit garantiert viel Spiel, Spaß und Action! (Wert: 800 €)

2. Preis: Fünf Obstbäume (alte, regionale Sorten) zum Selberaussuchen und Selberpflanzen, für den Schulgarten oder den Betrieb, inklusive einer Klassenverpflegungskiste voller Köstlichkeiten – damit die Pflanzaktion ganz bestimmt zum Klassenfest wird! (Wert: 200 €)

3. Preis: Tolle Blumenwiesensaatgutsackerl mit einer bunt blühenden Vielfalt an heimischen Arten für die gesamte Klasse! (Wert: 100 €)

Sodenn sind wir die glücklichen Dritten. Der Preis wäre eine Blumenwiesenmischung (https://wildblumensaatgut.at/), welche wir an einem geeigneten Standort am BSBZ aussäen werden. 

Ich bedanke mich herzlich bei der jetzigen FH3.

Armin Bajraktarevic