Fachschule Ländliche Hauswirtschaft

In der Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft kann man schon lange nicht mehr von einer sog. "Hausmütterchen" Ausbildung sprechen. Neueste Erkenntnisse aus der Tourismuskunde, Marketing über die Gästebeherbergung, Krankenpflege, Textilverarbeitung bis zum Gartenbau gehört hier alles zur Grundausbildung.

Fachschule Landwirtschaft

In der Fachrichtung Landwirtschaft und Landschaftspflege ist die Ausbildung sehr breit gefächert. Vom Umgang mit Nutztieren und Pflanzen über Metall- und Holzbearbeitung bis hin zum Traktorführerschein gehört hier alles zur Grundausbildung.

Weiters können die Schüler/innen bereits nach Abschluss des zweiten Jahrganges zur Facharbeiterprüfung antreten. Es besteht auch die gesetzliche Möglichkeit einer Lehrzeitanrechnung. Mit der Forstanschlusslehre können die Absolventen auch die forstliche Ausbildung in Vorarlberg absolvieren.

Höhere Lehranstalt für Landwirtschaft

Seit Beginn dieses Schuljahres wurde das Bildungsangebot durch eine höhere landwirtschaftliche Schule erweitert. Damit bietet die Schule der Jugend des ländlichen Raumes eine einzigartige Ausbildung auf Reifeprüfungsniveau, die moderne Allgemeinbildung, hohes fachliches Wissen, praktische Fertigkeiten und Persönlichkeitsbildung vereint.

 

Fachschule Berufstätige

Die Fachschule für Berufstätige bietet Erwachsenen und interessierten Personen die Möglichkeit eine zweite Berufsausbildung abzuschließen. Auch wurde damit die Möglichkeit für Neueinsteiger in der Haus- und Landwirtschaft geschaffen, die Berufsausbildung entsprechend nachzuholen. 

Unsere Berufstätigen liegen uns besonders am Herzen. Sie sollen uns und der Landwirtschaft eine zusätzliche Brücke zur restlichen Bevölkerung sein und das Naturverständnis unserer bäuerlichen Bevölkerung nach außen tragen. Zugleich will unser Team Ihnen ein sehr umfassendes Bild, Verständnis und Können über das Unternehmen Landwirtschaft und die damit eng verbundene Natur vermitteln.